Was ist das Deutsche Olympische Jugendlager?

Die Deutsche Sportjugend (dsj) und die Deutsche Olympische Akademie (DOA) führen in jahrzehntelanger Tradition anlässlich von Olympischen Spielen das Deutsche Olympische Jugendlager durch. Junge, erfolgreiche und/oder sozial engagierte Sportler*innen im Nachwuchsbereich bekommen die Chance, erste olympische Erfahrungen zu sammeln. Die Jugendlichen erleben während der Spiele ein buntes olympisches Programm aus Sport, Kultur und Bildung, angeleitet und betreut von einem erfahrenen und motivierten Leitungsteam.

 

Neu in diesem Jahr

Die Olympischen und Paralympischen Spiele werden 2020 im japanischen Tokio stattfinden - und auch das Deutsche Olympische Jugendlager wird dort eine Neuauflage erleben. Bereits 1964 fand anlässlich der Olympischen Spiele in Tokio eine deutsch-japanische Jugendbegegnung statt, aus der durch regelmäßige Simultan- und Fachkräfteaustausche eine freundschaftlich gefestigte Partnerschaft gewachsen ist. Daher findet in diesem Jahr erstmals ein binationales Jugendlager statt, an dem sowohl 50 deutsche, als auch 50 japanische Jugendliche teilnehmen.

Auf dem Programm werden dementsprechend neben dem Besuch von Wettkämpfen und sportlichen Aktivitäten viele kulturelle Aktivitäten und der interkulturelle Austausch mit den japanischen Jugendlichen sowie Workshops und Diskussionsrunden stehen.