Veranstaltungs-Übersicht

Die Arbeitstagungen der Jugendsekretär/innen finden in der Regel zweimal pro Jahr statt. Sie dienen dem systematischen Erfahrungs- und Informationsaustauschs zwischen der dsj-Geschäftsstelle und den hauptberuflich Mitarbeitenden der Jugendorganisationen der dsj-Mitgliedsorganisationen. Bei den Tagungen werden aktuelle Sachstände erörtert und eingeordnet sowie Handlungsansätze und Aufgaben fachlich weiterentwickelt.
  Das nächste Juniorbotschafter/innen-Seminar für Teilhabe und Vielfalt findet vom 13.-15. April 2018 in Berlin statt. In dem Seminar erlernen die Teilnehmenden, eine inhaltliche und thematische Positionierung im Themenfeld Teilhabe und Vielfalt (Inklusion) einzunehmen, für dieses zu sensibiliseren und sich damit zu identfizieren. Sporttreiben in heterogenen Gruppen oder Inklusion in den Bereichen Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit sind dabei Themen, in denen Kompetenzen vermittelt werden.
  Die diesjährige Jahrestagung der Freiwilligendienste im Sport findet vom 07. - 09.05.2018 in Halle/Saale statt. Zur Zielgruppe unserer Tagung gehören all diejenigen, die sich pädagogisch um FSJ- oder BFD-Freiwillige kümmern. Schwerpunktmäßig möchten wir das Thema "Umgang von psychischen Belastungen und Konfliktsituationen von Freiwilligen" aufgreifen. Wir bitten, was die detaillierte Programmplanung anbetrifft, noch um ein wenig Geduld.
Ausbildung von Juniorbotschafter/innen Bildung für nachhaltige Entwicklung
  Das dsj academy camp findet traditionell parallel zu den Olympischen Jugendspielen statt und richtet sich an junge Engagierte aus den deutschen Sportstrukturen zwischen 18 und 26 Jahren - jung, über die Maßen engagiert, begeistert für die Olympische Idee und interessiert am interkulturellen Austausch, das ist die Grundlage für eine Weiterentwicklung des Engagements! Auf dem Programm stehen dabei Diskussionsrunden, Workshops, lokale Projekte, interkultureller und sportfachlicher Austausch sowie gemeinsame Besuche der olympischen Wettkämpfe und gemeinsamer Sport. Die nächste Ausgabe gibt es vom 4. bis 22. Oktober 2018 in Buenos Aires (Argentinien).
Die Deutsche Sportjugend (dsj) veranstaltet in Kooperation mit der Sportjugend im Landessportbund Mecklenburg–Vorpommern e.V. und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. zwei Fortbildungen im Bereich der internationalen Jugendarbeit
Die Deutsche Sportjugend diskutiert am 24. und 25. Mai 2018 das Thema „Radikalisierungsprävention im Sport. Verortung - Kontexte - Handlungsoptionen“ mit Expert/innen aus dem Sport, der Jugendarbeit und der Wissenschaft. Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, eine erste Orientierung aus der Perspektive des Sports in dem Themenfeld „Radikalisierungsprävention“ zu erarbeiten, das Bestandteil des Förderprogramms "Demokratie leben!" ist. Hierzu wurde ein ausgewählter Teilnehmendenkreis eingeladen.
  Das Netzwerktreffen „Alle in Bewegung – Teilhabe und Vielfalt im Kinder- und Jugendsport erleben“ findet am 14./15. September in Hannover statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, sich intensiv im Rahmen von Workshops mit den Themen der Teilhabe und Vielfalt (Inklusion) zu befassen sowie die Gelegenheit, sich mit Expertinnen und Experten im Rahmen des Netzwerks auszutauschen.
In der Erklärung der DOSB-Mitgliederversammlung vom 4. Dezember 2010 in München zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport (sog. „Münchner Erklärung“) haben sich die DOSB-Mitgliedsorganisationen u.a. dazu verpflichtet, „auf der Grundlage der Rahmenrichtlinien in eigener Zuständigkeit die Bedingungen für den Entzug von Übungs-, Jugendleiter- und Trainerlizenzen zu regeln“. Aber was wissen wir über sportgerichtliche Verfahren bei Verdachtsfällen von sexualisierter Gewalt im Sport? Unter welchen Bedingungen werden Lizenzen entzogen?
Tagung der Jugendbildungsreferent/innen
Das Seminar ist offen für junge interessierte Sportlerinnen und Sportler, die in Zukunft als Juniorbotschafter/innen für Dopingprävention arbeiten wollen. In diesen Seminaren werden die Grundlagen vermittelt und das Problembewusstsein rund um die Thematik Doping herausgearbeitet. Neben Gerhard Treutlein referieren auch schon aktive Juniorbotschafter/innen bei den Seminaren für die Neueinsteiger/innen.
Zum dsj-Medienseminar vom 11. bis 13. Mai 2018 laden wir dsj-Medienteamer, Hashtägchen und alle weiteren Interessenten aus den Mitgliedsorganisationen zwischen 18 und 27 Jahren herzlich ein. Bei dem Seminar wird es vor allem um die Themen „Fotografieren und Videos erstellen“ gehen. Außerdem möchten wir Euch den Wettbewerb des dsj Juniorteams „Mein Engagement“ vorstellen, an dem ihr euch unter bestimmten Voraussetzungen beteiligen könnt.
Die Deutsche Sportjugend startet dieses Jahr das Pilotprojekt „Bewege deine Städtepartnerschaft“ mit dem Ziel, neue deutsch-französische Jugendbegegnungen im Sport zwischen Partnerstädten zu entwickeln. Am 9. Mai ist eine Auftaktveranstaltung geplant um dieses Projekt vorzustellen. Diese Auftaktveranstaltung richtet sich an die zuständigen Vertreter/innen der Stadt, des organisierten Sports (Sportjugend, Sportkreis, Stadtsportbund) und des Städtepartnerschaftskomitees/-vereine.
Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Kooperation mit der Russischen Studenten Sport Union (RSSU) einen deutsch-russischen Fachkräfteaustausch zum Thema „Fußball verbindet“ im Rahmen der Fußball WM 2018 in Russland. Die Teilnehmenden erleben während ihres Aufenthalts in Rostow am Don einen interkulturellen Erfahrungsaustausch zwischen jungen und erfahrenen sowie ehren- und hauptamtlich Engagierten aus Deutschland und Russland.
  Die nächste Schulung zum Handbuch "Teilhabe und Vielfalt - Qualifikationsinitiative" findet am 8./9. Juni 2018 in Kassel statt. Die Teilnehmenden lernen das Handbuch und dessen Materialien kennen. Sie werden damit für die Umsetzung eigener, niedrigschwelliger Schulungen geschult.
Juniorbotschafter/innen "Safe Sport" für den Kinder- und Jugendschutz
Im Rahmen der Förderlinie weltwärts-Begegnungen werden Jugendaustauschprojekte mit afrikanischen Ländern gefördert, die sich inhaltlich mit der Vermittlung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung (SDGs) beschäftigen. Im Rahmen der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative (DAJ) ist eine strategische Partnerschaft zwischen dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Deutschen Sportjugend (dsj) entstanden. Dabei unterstützt die dsj interessierte Träger aus dem Sport unter anderem auch bei der Suche nach einer geeigneten Partnerorganisation. Daher lädt die dsj ein zur Partnertagung in Daressalam (Tansania) vom 02.-07. August 2018 zur Vorbereitung und Aufbau einer deutsch-afrikanischen Jugendbegegnung im Sport.