Veranstaltungs-Übersicht

  Das dsj academy camp findet traditionell parallel zu den Olympischen Jugendspielen statt und richtet sich an junge Engagierte aus den deutschen Sportstrukturen zwischen 18 und 26 Jahren - jung, über die Maßen engagiert, begeistert für die Olympische Idee und interessiert am interkulturellen Austausch, das ist die Grundlage für eine Weiterentwicklung des Engagements! Auf dem Programm stehen dabei Diskussionsrunden, Workshops, lokale Projekte, interkultureller und sportfachlicher Austausch sowie gemeinsame Besuche der olympischen Wettkämpfe und gemeinsamer Sport. Die nächste Ausgabe gibt es vom 4. bis 22. Oktober 2018 in Buenos Aires (Argentinien).
  Das Netzwerktreffen „Alle in Bewegung – Teilhabe und Vielfalt im Kinder- und Jugendsport erleben“ findet am 14./15. September in Hannover statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, sich intensiv im Rahmen von Workshops mit den Themen der Teilhabe und Vielfalt (Inklusion) zu befassen sowie die Gelegenheit, sich mit Expertinnen und Experten im Rahmen des Netzwerks auszutauschen.
In der Erklärung der DOSB-Mitgliederversammlung vom 4. Dezember 2010 in München zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport (sog. „Münchner Erklärung“) haben sich die DOSB-Mitgliedsorganisationen u.a. dazu verpflichtet, „auf der Grundlage der Rahmenrichtlinien in eigener Zuständigkeit die Bedingungen für den Entzug von Übungs-, Jugendleiter- und Trainerlizenzen zu regeln“. Aber was wissen wir über sportgerichtliche Verfahren bei Verdachtsfällen von sexualisierter Gewalt im Sport? Unter welchen Bedingungen werden Lizenzen entzogen?
  Gemeinsam wollen wir das ZI:EL+ Abschlussevent am 9.-11.11.18 in Frankfurt am Main nutzen, um die Erkenntnisse und Ergebnisse des Förderprogramms aus den letzten 6 Jahren zu präsentieren und unseren Austausch weiter zu stärken. Außerdem möchten wir damit das tolle Engagement aller Mitgliedsorganisationen ehren und zusammen einen Blick in die Zukunft werfen. Wir freuen uns auf Euer Kommen und den lebendigen Austausch!
Fachtagung zu den Verknüpfungsmöglichkeiten von Freiwilligendiensten im Sport mit Schule und Ganztagskonzepten Stuttgart, 23. November 2018
Die Arbeitstagungen der Jugendsekretär/innen finden in der Regel zweimal pro Jahr statt. Sie dienen dem systematischen Erfahrungs- und Informationsaustauschs zwischen der dsj-Geschäftsstelle und den hauptberuflich Mitarbeitenden der Jugendorganisationen der dsj-Mitgliedsorganisationen. Bei den Tagungen werden aktuelle Sachstände erörtert und eingeordnet sowie Handlungsansätze und Aufgaben fachlich weiterentwickelt.
Dieses Seminar wendet sich insbesondere an diejenigen, die bereits an einem Seminar Dopingprävention der Deutschen Sportjugend (dsj) teilgenommen haben. Es dient der Vertiefung ihres bereits erlangten Wissens. Zu Juniorbotschafter/innen für Dopingprävention werden junge Interessenten/Interessentinnen ernannt, die zwei Seminare (je ein Einsteiger- und Fortbildungs-seminar) erfolgreich absolviert haben.
Die Vollversammlung ist das oberste Organ der dsj und wird alle zwei Jahre vor der Mitgliederversammlung des DOSB durchgeführt. Sie besteht aus den Delegierten der Mitgliedsorganisationen und den Mitgliedern des dsj – Vorstandes. Zu ihren Aufgaben zählt unter anderem die Beratung von grundsätzlichen Angelegenheiten, die Wahl des Vorstandes sowie die Festlegung von Richtlinien für die Arbeit der dsj.
Die Gemeinschaftstagung der deutschen und französischen Sportverbände ist das Jahrestreffen der Spitzenverbände, die deutsch-französische Leistungssportaustausche organisieren. Neben dem Erfahrungsaustausch, der Auswertung sowie der Planung der Austauschmaßnahmen steht jedes Jahr ein Schwerpunktthema auf dem Programm.
Herbst-Fortbildung der päd. Mitarbeiter/innen der Freiiwlligendienste im Sport 2018
Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert eine deutsch-afrikanische Partnertagung in Frankfurt am Main vom 29. Oktober - 01. November 2018 zum Aufbau neuer Partnerschaften zwischen deutschen und afrikanischen Sportorganisationen. Die Partnertagung richtet sich an Verantwortliche von Sportorganisationen, die Interesse an der Planung und Durchführung einer deutsch-afrikanischen Jugendbegegnung im Sport haben.
Seit Jahrzehnten warten Praktiker* innen und Berufsverbände auf die Einführung eines Zeugnisverweigerungsrechtes für Sozialarbeiter*innen. Dessen Fehlen erweist sich in vielen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit zunehmend als problematisch und gefährdet die auf vertrauensvolle Beziehungen angewiesene Arbeit. Der Fachtag soll auf Basis des aktuellen Gutachtens dieses Thema in die fachpolitischen Diskurse der Verbände und Institutionen der Sozialen Arbeit tragen.