Kopf

Veranstaltungs-Übersicht

Bundesweite Fachtagung „Sport im Jugendstrafvollzug“ Die Fachtagung wendet sich an die Sportbediensteten und an interessierte Verantwortliche aus anderen Fachdiensten (z.B. Sozialdienst/Pädagogik) des Jugendstrafvollzuges.
  In regelmäßigen Abständen bietet die Deutsche Sportjugend Interessierten Menschen zu unterschiedlichen Themen einen Digitalen Dienstagstalk an.
  Herbst-Fortbildung der päd. Mitarbeiter*innen der Freiwilligendienste im Sport 2022
  Die Vollversammlung ist das oberste Organ der dsj und findet alle zwei Jahre statt. Sie besteht aus den Delegierten der Mitgliedsorganisationen und den Mitgliedern des dsj – Vorstandes. Zu ihren Aufgaben zählt unter anderem die Beratung von grundsätzlichen Angelegenheiten, die Wahl des Vorstandes sowie die Festlegung von Richtlinien für die Arbeit der dsj.
Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Kooperation mit dem Comité National Olympique et Sportif Francais (CNOSF) und mit Unterstützung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) am 14. bis 16. Oktober eine Informationstagung für deutsche und französische Sportvereine in der Sportschule in Saarbrücken.
Gesamtziel der Konzeption IJA ist eine langfristige Etablierung und Stärkung von internationaler Jugendarbeit bei den dsj-Mitgliedsorganisationen. Die Stärkung soll sich über die Mitgliedsorganisationen auf die Untergliederungen auswirken. Um dies zu erreichen, gilt es die Beratungsleistung für die Untergliederungen im Themenfeld der IJA zwischen der dsj und den MOs aufzuteilen. Hierfür gilt es die Ansprechpartner*innen der MOs in einigen Bereichen der IJA zu qualifizieren, sodass sie diese Beratungsleistung für ihre jeweiligen Untergliederungen anbieten und durchführen können. Dafür soll die Qualifizierungsreihe zu verschiedenen Themen der internationalen Jugendarbeit angeboten werden. Ziel ist es die MOs in die Lage zu bringen ihre Untergliederungen im Bereich IJA eigenständig zu beraten. Nach den Basismodulen, können nun mit den Aufbaumodulen spezifische Informationen - zum Beispiel zu verschiedenen Ländern - vertieft werden.
Gesamtziel der Konzeption IJA ist eine langfristige Etablierung und Stärkung von internationaler Jugendarbeit bei den dsj-Mitgliedsorganisationen. Die Stärkung soll sich über die Mitgliedsorganisationen auf die Untergliederungen auswirken. Um dies zu erreichen, gilt es die Beratungsleistung für die Untergliederungen im Themenfeld der IJA zwischen der dsj und den MOs aufzuteilen. Hierfür gilt es die Ansprechpartner*innen der MOs in einigen Bereichen der IJA zu qualifizieren, sodass sie diese Beratungsleistung für ihre jeweiligen Untergliederungen anbieten und durchführen können. Dafür soll die Qualifizierungsreihe zu verschiedenen Themen der internationalen Jugendarbeit angeboten werden. Ziel ist es die MOs in die Lage zu bringen ihre Untergliederungen im Bereich IJA eigenständig zu beraten. Nach der Basisqualifizierung, können nun mit den Aufbaumodulen spezifische Informationen - zum Beispiel zu verschiedenen Ländern - vertieft werden.
  13. Forum "Safe Sport" der Deutschen Sportjugend am 9. November 2022 im mainhaus Stadthotel Frankfurt am Main.