Aperçu

  Das dsj academy camp findet traditionell parallel zu den Olympischen Jugendspielen statt und richtet sich an junge Engagierte aus den deutschen Sportstrukturen zwischen 18 und 26 Jahren - jung, über die Maßen engagiert, begeistert für die Olympische Idee und interessiert am interkulturellen Austausch, das ist die Grundlage für eine Weiterentwicklung des Engagements! Auf dem Programm stehen dabei Diskussionsrunden, Workshops, lokale Projekte, interkultureller und sportfachlicher Austausch sowie gemeinsame Besuche der olympischen Wettkämpfe und gemeinsamer Sport. Die nächste Ausgabe gibt es vom 8.-23. Januar 2020 in Lausanne, Schweiz.
Die Deutsche Sportjugend (dsj) sucht Sportvereine, die an der Durchführung einer deutsch-russischen Jugendbegegnung ab dem Jahr 2020 interessiert sind. Die Jugendgruppen können im Alter von ca. 12 bis 26 Jahren sein. Ziel ist es, trotz der angespannten politischen Situation, den zivilgesellschaftlichen Dialog zwischen Jugendlichen beider Länder zu stärken.
  Die KOS-Bundeskonferenz am 11.-13. November 2019 in Stuttgart zum Thema "Fanarbeit und Geschlecht" wird in diesem Jahr in Kooperation mit der KoFaS veranstaltet. Gerne möchten wir die Buko nutzen, um die Erkenntnisse und Ergebnisse der unterschiedlichen Netzwerkpartner*innen zu präsentieren, den Austausch untereinander sowie zum Thema weiter zu stärken und den Blick in die Zukunft richten.
  Das Deutsche Olympische Jugendlager hat eine jahrzehntelange Tradition und wird von der Deutschen Sportjugend, auf Grundlage einer gemeinsamen Vereinbarung, seit 2010 gemeinsam mit der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) anlässlich der jeweiligen Sommer- und Winterspiele organisiert. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren. Junge, erfolgreiche und sozial engagierte Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchsbereich bekommen die Chance, die olympische Atmosphäre hautnah zu erfahren. Die Jugendlichen sind als angehende Leistungssportler/-innen, Übungsleiter/-innen, Jugendvertreter/-innen oder Juniorteamer/-innen aktiv und erleben während der Spiele ein buntes olympisches Programm aus Sport, Kultur und Bildung, das sie für ihr weiteres Engagement motiviert. Dieses umfasst Besuche von Wettkämpfen und sportliche Aktivitäten, Dialogforen und Diskussionsrunden, Workshops und kulturelle Aktivitäten sowie interkulturellen Austausch – unter der Betreuung eines erfahrenen Leitungsteams.
Das jährlich stattfindende Netzwerktreffen "Kinderwelt ist Bewegungswelt" bringt die Akteur*innen der Mitgliedsorganisationen der Deutschen Sportjugend zusammen, die sich mit der Zielgruppe Kinder beschäftigen. In diesem Jahr ist das Netzwerktreffen auf das Schwerpunktthema "Kinderrechte im Sport" ausgerichtet und neben dem Netzwerk sind weitere Interessierte aus den Mitgliedsorganisationen der dsj und des DOSB eingeladen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.